Das Apothekenteam

Viele Berufe, ein Team!

In der Apotheke arbeiten Angehörige verschiedener Apothekenberufe zusammen. Ausgebildet werden aktuell Apotheker/innen, PTA und PKA. Darüber hinaus gibt es weitere Berufsgruppen wie die Pharmazie-Ingenieure aus der ehemaligen DDR sowie alte Berufsbezeichnungen wie die Apothekenhelferin, die der heutigen PKA entspricht.

Als Gewerkschaft ist uns wichtig, dass jede Berufsgruppe ihren wichtigen und unverzichtbaren Platz im Apothekenteam einnimmt. Jede Ausbildung hat eigene Schwerpunkte und vermittelt unterschiedliche Kompetenzen, die sich in der Apotheke sinnvoll ergänzen. Nur zusammen führen sie zu optimalen Ergebnissen in der Beratung und Arzneimittelversorgung – und auch im betriebswirtschaftlichen Ergebnis. Daher ist die gegenseitige Wertschätzung im Team, aber auch durch die Apothekenleitung, die Arbeitgeber sowie durch Politik und Gesellschaft ein zentrales Ziel der berufs- und tarifpolitischen Arbeit von ADEXA.

Weitere Informationen zur Ausbildung finden Sie hier.

Informationen zu den verschiedenen Apothekenberufen gibt es auch in unserem Glossar.


Die ADEXA-Fachgruppen

Wer Mitglied bei ADEXA ist, gehört je nach Berufsgruppe automatisch zu einer der vier Fachgruppen. Sie beschäftigen sich mit den jeweiligen speziellen berufspolitischen und beruflichen Interessen und vertreten diese innerhalb der Gewerkschaft. Um sich innerhalb der Fachgruppe zu engagieren, ist keine Bewerbung oder Wahl nötig! Informationen über die Themen und Aktivitäten der Fachgruppe geben die Fachgruppenleitungen.   

Hier geht es zu den Seiten der vier ADEXA-Fachgruppen:

Weitere Berufe in der Apotheke

Alle Personen, die in öffentlichen Apotheken arbeiten, also beispielsweise Ernährungsberaterinnen, Kosmetikerinnen, Boten oder Reinigungspersonal, können Mitglied bei ADEXA werden.

Bitte wenden Sie sich an unsere Hauptgeschäftsstelle.


Apothekenberufe im Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR) 

Der Deutsche Qualifikationsrahmen (DQR) ist ein Instrument zur Einordnung der Qualifikationen des deutschen Bildungssystems. Er soll zum einen die Orientierung im deutschen Bildungssystem erleichtern und zum anderen zur Vergleichbarkeit deutscher Qualifikationen in Europa beitragen. Um transparenter zu machen, welche Kompetenzen im deutschen Bildungssystem erworben werden, definiert er acht Niveaus, die den acht Niveaus des Europäischen Qualifikationsrahmens (EQR) zugeordnet werden können.

In Deutschland ausgebildete PKA und PTA besitzen das DQR-Niveau 4, Pharmazeuten nach dem Staatsexamen das DQR-Niveau 7.

Quelle und weitere Informationen: www.dqr.de