PTA: Pharmazeutisch-technische Assistent:innen

Der PTA-Beruf

PTA üben einen verantwortungsvollen Beruf im Gesundheitswesen aus: In öffentlichen Apotheken beraten sie in Arzneimittelfragen. Neben der Beratung der Patienten und Kunden zählen die Prüfung von Arzneimitteln und die Herstellung von Rezepturen im Apothekenlabor zu den wichtigsten Tätigkeiten. Nach dem Wortlaut des Gesetzes arbeiten PTA unter Aufsicht von Apothekern.

Ende 2020 waren 68.765 PTA in öffentlichen Apotheken tätig (ABDA-Statistik). Der Frauenanteil lag bei rund 97 Prozent.


Die Berufsgruppe PTA bei ADEXA

Innerhalb von ADEXA werden die Interessen der PTA von der ADEXA-Berufsgruppe PTA vertreten. Für die aktive Mitarbeit in der Berufsgruppe ist keine Kandidatur/Bewerbung oder Wahl nötig! Interessierte Mitglieder können auch an den Treffen der Berufsgruppe teilnehmen.

Für weitere Auskünfte zur Berufsgruppe PTA bei ADEXA steht Michaela Jäger, Leiterin der Berufsgruppe PTA, gerne zur Verfügung.

Weiter zur Seite der PTA-Berufsgruppe

Fort- und Weiterbildung

Die Pharmazie entwickelt sich durch Forschungsaktivitäten ständig weiter. Für PTA bedeutet das, sich ein Berufsleben lang durch (zertifizierte) Fortbildung, Fachliteratur etc. auf dem Laufenden zu halten.

Hervorzuheben sind außerdem Weiterbildungsmodule zur Fachkraft für Offizin-Pharmazie, Krankenhaus-Pharmazie, Industrie, Dermo-Pharmazie oder Ernährung.

Pharmaziestudium für PTA

Für das Pharmaziestudium an deutschen Hochschulen ist das Abitur als Zugangsvoraussetzung nötig. Die Vergabe wird bundesweit von der Stiftung für Hochschulzulassung (Hochschulstart) geregelt. Ein Teil der Studierenden wird nach der Zeugnisnote oder der Wartezeit ausgewählt. Ein weiterer Teil aller Plätze wird via Hochschulstart über hochschuleigene Zulassungsverfahren vergeben. Hier spielen Kriterien wie der PTA-Beruf auch eine Rolle, die Chancen können beim hochschuleigenen Verfahren besser sein. 

In diversen Bundesländern gelten Ausnahmen, so dass PTA auch ohne Abitur zugelassen werden, ggf. nach einer Prüfung (siehe www.wege-ins-studium.de).

PTA, die Pharmazie studieren, haben gerade in den ersten Semestern aufgrund ihres Vorwissens einen großen Startvorteil. Leistungen aus der PTA-Ausbildung werden jedoch – mit Ausnahme eines Praktikums – nicht angerechnet.


PTA in Europa

Einmal jährlich treffen sich europäische PTA-Gewerkschaften und Berufsverbände, die sich in der European Association of Pharmacy Technicians (EAPT) zusammengeschlossen haben, zu einem fachlichen und berufspolitischen Austausch. Für ADEXA und die Berufsgruppe PTA unterhält Jutta Brielich seit vielen Jahren diesen Kontakt.

Mehr Infos über EAPT


Newsarchiv

02. Dezember 2022

Nicht mehr aufschieben! Arbeitsrechtliche Empfehlungen zum Jahreswechsel

Die Vorweihnachtszeit mit den aktuellen hohen Infektionsraten lässt Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Apotheken kaum Zeit, um Luft zu holen.…


weiterlesen

07. November 2022

Europäische Umfrage zu Arbeitsbedingungen in Apotheken

Um mehr über die Arbeitsbedingungen in europäischen öffentlichen Apotheken zu erfahren, führt EPhEU eine große Umfrage in mehreren Ländern durch.…


weiterlesen

02. November 2022

Wissenswertes rund um die Sonderzahlung: Alle Jahre wieder ein „heißes Eisen“

Das Jahr neigt sich langsam seinem Ende entgegen. Viele Apothekenangestellte freuen sich – gerade in diesen Zeiten mit erhöhten Kosten – auf ihre…


weiterlesen

25. Oktober 2022

Öffnungszeiten gleich Arbeitszeiten? Aus der ADEXA-Rechtsberatung

Darf eine Apothekenleitung ein früheres Erscheinen oder späteres Verlassen des Arbeitsplatzes einfordern – zum Beispiel, um Kasse zu machen,…


weiterlesen

10. Oktober 2022

Gewerkschaftliche Kernthemen: Sitzung von Haupt- und Ehrenamt in Hamburg

Zusammen mit dem ADEXA-Bundesvorstand und Mitarbeiterinnen des ADEXA-Teams diskutierten rund 30 ehrenamtlich Aktive aus dem ganzen Bundesgebiet über…


weiterlesen

12. September 2022

Erwartungen und Botschaften: Interview mit ADEXA-Bundesvorstand Andreas May zum…

Beim Deutschen Apothekertag in München diskutieren die Delegierten aus den 17 Apothekerkammern und 17 Apothekerverbänden diesmal über ein besonders…


weiterlesen