PKA: Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte

Der PKA-Beruf

Bereits aus der Berufsbezeichnung gehen die Bereiche hervor, in denen Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte (PKA) arbeiten: der apothekenspezifische und der kaufmännisch-verwaltende Teil. Aber auch die Präsentation und der Verkauf von apothekenüblichen Waren wie Kosmetika gehören zum Berufsbild. Mehr Infos zur dreijährigen PKA-Ausbildung finden Sie hier.

Die große Mehrheit der PKA arbeitet in öffentlichen Apotheken. Typische Aufgabengebiete im kaufmännisch-verwaltenden Bereich sind Warenbewirtschaftung, Bürowirtschaft einschließlich Rechnungswesen, Marketing und der Verkauf apothekenüblicher Waren.


Tätigkeitsbereiche in der öffentlichen Apotheke

Waren- und Lagermanagement

Ein Schwerpunkt der Tätigkeit von PKA ist die Warenbewirtschaftung. Sie umfasst die Bedarfsermittlung, die Auswahl der Bezugsquellen, das Durchführen der Bestellungen, die Bearbeitung des Wareneingangs und die gesamte Bestandsoptimierung (Lagerhaltung). PKA überwachen Einkaufs- und Lieferbedingungen, beschaffen warenwirtschaftliche Informationen, werten sie aus und bereiten Entscheidungen vor.

Marketing

Im Bereich Marketing sind PKA für die Sortimentsgestaltung, die Warenpräsentation und die Werbung zuständig. Sie entwerfen und gestalten Werbemittel und haben die nötige Qualifikation, um den Markt zu beobachten und zu analysieren.

Büro- und Rechnungswesen

Auch die Organisation und Dokumentation sowie die Bearbeitung des Posteingangs und -ausgangs fallen in den Aufgabenbereich der PKA. Sie nutzen Informations- und Kommunikationstechniken an (Korrespondenz, Adressenverwaltung, Warenwirtschaftssystem, Tabellenkalkulation, Preisbildung, Rezeptabrechnung, Bedarfsermittlung, Grafikanwendung etc.). Im Rechnungswesen werden Kosten und Erträge der Apotheke dargestellt und Arbeiten für die Buchführung vorbereitet. Rechnungen müssen geschrieben werden, der Eingang des Geldes muss überprüft und ggf. ein Mahnverfahren eingeleitet werden.

Apothekenspezifischer Bereich

PKA verkaufen apothekenübliche Waren (apothekenexklusive Kosmetika, Körper- und Zahnpflegeprodukte, Säuglingspflegemittel, Diätetika). Zur Abgabe von Arzneimitteln sind sie dagegen nicht berechtigt. Außerdem unterstützen PKA sowohl PTA als auch Apotheker/innen bei der Herstellung und Prüfung von Arzneimitteln sowie beim Abfüllen, Abpacken, Kennzeichnen und bei der Vorbereitung der Arzneimittel zur Abgabe.


Fort- und Weiterbildung

PKA müssen ein Berufsleben lang immer wieder Neues lernen. In einigen Kammerbezirken (Baden-Württemberg, Bayern, Hamburg, Hessen, Nordrhein, Thüringen) gibt es auch für PKA die Möglichkeit, ein freiwilliges Fortbildungszertifikat zu erwerben.

Außerdem haben tarifgebundene PKA Anspruch auf fachlichen Fortbildungsurlaub (bezahlte Freistellung). Informationen dazu erhalten Sie hier auf unserer Website. mehr ...

Gut informiert durch Fachzeitschriften

Viermal im Jahr erscheint die Zeitschrift „PKAaktiv“aus dem Deutschen Apotheker Verlag mit Informationen rund um den Arbeitsbereich der PKA. Alle PKA-Mitglieder von ADEXA erhalten die PKAaktiv zusammen mit dem Spektrum, der ADEXA-Mitgliederzeitschrift. Das Spektrum berichtet über die Tarif- und Berufspolitik, beleuchtet arbeitsrechtliche Themen und informiert über Veranstaltungen.

Berufliche Alternativen zur öffentlichen Apotheke

Aufgrund ihrer breit gefächerten Ausbildung können PKA außer in Apotheken (öffentliche bzw.  Krankenhausapotheken oder Apotheken der Bundeswehr etc.) auch in der  pharmazeutischen Industrie, in Drogerien, im Arzneimittelgroßhandel oder in Institutionen des Gesundheitswesens wie beispielsweise Krankenkassen arbeiten. Einige PKA sind nach entsprechender Fortbildung auch als Pharmareferenten tätig.

Fachgruppe PKA bei ADEXA

Innerhalb von ADEXA werden die Interessen der PKA von der Fachgruppe PKA vertreten. Für die aktive Mitarbeit in der Fachgruppe ist keine Bewerbung oder Wahl nötig! Interessierte Mitglieder können auch an den Treffen der Fachgruppe teilnehmen.

Für weitere Auskünfte zur Fachgruppe PKA bei ADEXA steht Ihnen Ulla Odendahl, Leiterin der Fachgruppe PKA, gerne zur Verfügung.

Weiter zur Seite der Fachgruppe PKA


Newsarchiv

26. Februar 2017

ADEXA-Erlebnis- und Gewerkschaftstag: Senioren in der Apotheke

Am 6. Mai 2017 findet in Mainz unser 7. Erlebnis- und Gewerkschaftstag statt. Wir laden Sie ein zu spannenden Vorträgen und einem Austausch unter...


weiterlesen

23. Februar 2017

Uni Osnabrück: Zertifikatsangebote für Gesundheitsberufe

Auf Basis einer im Sommer 2016 durchgeführten Online-Befragung haben die Universität Osnabrück und die Hochschule Osnabrück je drei wissenschaftliche...


weiterlesen

26. August 2016

Fachkräftemangel günstig für Wechselwillige

In der APOkix-Umfrage des Kölner Instituts für Handelsforschung (IFH) vom Juli klagen viele Apothekenleiter über die schwierige Suche nach...


weiterlesen