PTA – ein Beruf für mich?

PTA-Kurzprofil

Pharmazeutisch-technische AssistentInnen (kurz PTA) üben einen wichtigen Beruf im Gesundheitswesen aus: In öffentlichen Apotheken sind sie die Schnittstelle zwischen Ärzten und Patienten, sie beraten in Arzneimittelfragen, stellen selbst Rezepturen her oder überwachen die Qualität von Substanzen. Dabei arbeiten sie unter Aufsicht einer Apothekerin bzw. eines Apothekers. In der Apotheke läuft heute die Mehrzahl der Kundenkontakte über PTA.

Voraussetzung für diesen Beruf ist neben einem Interesse an den Naturwissenschaften auch eine aufgeschlossene, freundliche und teamfähige Persönlichkeit – für den richtigen Umgang mit den Kunden bzw. Patienten und den Kolleginnen und Kollegen im Apothekenteam. Auch manuelles Geschick sollte man mitbringen – speziell für die praktischen Inhalte.

PTA-Ausbildung

Die PTA-Ausbildung dauert insgesamt 2½ Jahre. Davon werden zwei Jahre an einer staatlichen oder privaten PTA-Schule absolviert und sechs Monate als PTA-Praktikant/in in einer Apotheke. Eine Übersicht von PTA-Fachschulen findet man zum Beispiel unter www.ptaheute.de/schulen/

Die PTA-Fachgruppe bei ADEXA fordert eine Verlängerung der PTA-Ausbildung von jetzt 2½ auf drei Jahre. Dabei sollen die Inhalte an die veränderten Anforderungen der Praxis und künftige Aufgaben der Apotheken angepasst werden. Außerdem soll mit dem Abschluss die Fachhochschulreife erreicht werden können. Ein weiteres Ziel ist die Angleichung der Ausbildung innerhalb von Deutschland.

Mehr Informationen über den PTA-Beruf und die Fachgruppe PTA bei ADEXA finden Sie hier …

ADEXA kommt in die PTA-Schulen

Damit Sie als PTA-Schüler/in schon vor Beginn des PTA-Praktikums und Ihrer ersten richtigen Anstellung wissen, welche Rechte und Pflichten Sie als angestellte PTA in der Apotheke haben, besuchen Vertreter der Apothekengewerkschaft ADEXA regelmäßig die PTA-Schulklassen.

Sie stellen im Unterricht vor, welche Themen rund um das Arbeits- und Tarifrecht für Berufsanfänger wichtig sind, und geben Tipps für den Start in den beruflichen Alltag. Weiter …

Arbeitsrechtliche Hinweise für PTA im Praktikum

Nach dem ersten Prüfungsabschnitt müssen angehende PTA einen sechsmonatigen praktischen Ausbildungsteil in einer Apotheke absolvieren. Einige Hinweise von A wie Ausbildungsvertrag bis V wie Vergütung finden Sie hier ...


Leitfaden für die PTA-Famulatur

In der Ausbildungs- und Prüfungsordnung für PTA ist Praktikum von 160 Stunden (vier Wochen) in einer Apotheke festgelegt, die sogenannte Famulatur festgelegt. Als Richtschnur für die ausbildenden Apotheken und für eine einheitliche Grundlage für die schulische Ausbildung ist der folgende Leitfaden von der ADEXA-Fachgruppe PTA mit entwickelt worden:

1. Woche: Famulant/in arbeitet mit PKA

Mitarbeit bei der Warenbearbeitung: Ware annehmen, nach Beschaffenheit, Art, Menge und Preis überprüfen, Wareneingänge erfassen, dokumentationspflichtige AM erfassen, Verfalldaten kontrollieren, Waren unter Beachtung apotheken- und arzneimittelrechtlicher Vorschriften sowie warenspezifischer Erfordernisse lagern. Wege der Beschaffung von AM kennenlernen (Großhandel, Direktbelieferung, ausländische AM).

2. Woche: Famulant/in arbeitet mit PTA

Vertiefung der in der ersten Woche durchgeführten Arbeiten. Mitarbeit bei Rezeptur und Defektur, Herstellung von Teemischungen, Individualrezepturen nach ärztlicher Verordnung, Abfassen von Drogen und Flüssigkeiten, kennzeichnen und zur Abgabe vorbereiten, Dokumentation der Herstellung; Arbeitsgeräte bedienen, pflegen und instandhalten, Standgefäße besprechen.

3. Woche: Famulant/in arbeitet mit PTA

Vertiefung der in der ersten und zweiten Woche durchgeführten Arbeiten. Mitarbeit bei der Prüfung von Ausgangsstoffen und Fertigarzneimitteln. Umgang mit Arzneibüchern und anderen Fachbüchern für das Labor z.B. apothekengerechte Prüfvorschriften; Prüfung von Ausgangsstoffen nach geltenden Vorschriften, Dokumentation der Ergebnisse; Prüfung von Fertigarzneimitteln und Dokumentation der Ergebnisse.

4. Woche:  Famulant/in arbeitet mit Apotheker/in

Vertiefung der bisherigen Kenntnisse und Fertigkeiten, Mitarbeit bei der Bearbeitung von Rezepten. Rezepte kennenlernen, auf Vollständigkeit der Angaben prüfen, Verordnungen zusammenstellen, Arzneiformen kennenlernen, besondere Verordnungen erkennen (BTM) und dokumentieren, Dokumentation von Blutprodukten beachten; Arbeiten mit Fachliteratur und Datenträgern, Beschaffung von Informationen zu Arzneimitteln.


Infos zum Berufsstart

DEXI, die junge Goldfischdame, wagt ihre ersten Schritte in die Arbeitswelt der PTA – mit ADEXA-Rechtstipps vom ersten Vorstellungsgespräch über den schriftlichen Arbeitsvertrag bis zum Arbeitszeugnis. Hier geht's zum PDF-Download


Ihre Ansprechpartnerinnen im ADEXA-Referat Schulen & Unis

Leitung Referat Schulen & Unis
Michaela Freudenfeld

Hudtwalckerstraße 10
22299 Hamburg
Tel. 0 40 / 36 09 27 42
Mobil 0176 / 34 38 27 50
Fax 0 40 / 36 30 58
m.freudenfeld(at)adexa-online.de


Buchtipp

Annette Lüdecke

Der erste Tag – Fit für den Berufseinstieg Apotheke

Deutscher Apotheker Verlag 2017; kartoniert, 121 Seiten, 37 farbige Abbildungen, 5 farbige Tabellen, ISBN 9783769270068; 18,90 Euro

Der praktische Teil der Ausbildung dauert bei PTA sechs und bei Pharmazeuten im Praktikum zwölf Monate. Er soll auf den späteren Beruf vorbereiten, aber auch auf die jeweils letzte Prüfung. Da ist es wichtig, dass angehende PraktikantInnen gut gerüstet und informiert in diese neue Phase starten.

Am Anfang steht – nach einer kurzen Zusammenfassung der Rechte und Pflichten im Praktikum – der Arbeits- bzw. Praktikumsvertrag. Dabei fehlt auch nicht der Hinweis auf den Gehaltstarifvertrag bei der Vergütung und auf die rechtliche Hilfe von ADEXA für Mitglieder bei Klärungsbedarf. Und schon auf Seite 6 folgt der Infokasten zur Apothekengewerkschaft – inklusive Infos zur Tarifbindung.

Bei der „Vorbereitung auf den ersten Tag“ gibt Annette Lüdecke diverse gute Tipps zu Fragen, die man vorab mit dem künftigen Arbeitgeber klären sollte. Auch der Hinweis für PhiP auf den PJ-Leitfaden der Bundesapothekerkammer mit Musterausbildungsplan und 27 Arbeitsbögen ist vorhanden. 

Es folgt ein Überblick der Apothekenberufe mit ihren Befugnissen. Unter der Headline „Willkommen im Team“ geht es um die Kommunikation im Kollegenkreise sowie den Umgang mit verschiedenen Kollegentypen. Entsprechend gibt es auch eine kleine Typologie der Chefs: vom Choleriker über die "Kümmerin" bis zum sachlichen Zahlentyp.

Das Kapitel „Das erste Geld“ beginnt mit den Ausbildungsvergütungen nach Tarifvertrag (Achtung: Stand vor der Tariferhöhung zum 1.6.2017), befasst sich mit den verschiedenen Sozialversicherungen und Steuern sowie der Rolle der Kammern und Versorgungswerke und schließt mit einem Blick auf die Gehaltsabrechnung.

Im fünften Kapitel stellt Lüdecke die Abläufe und Aufgaben in der Apotheke vor, beginnend beim Auf- und Zuschließen bis hin zum Kundentelefonat im Backoffice. Auch Labor und Rezeptur, die Vorbereitung auf die Beratung in der Offizin, Selbstmedikation und Messungen werden vorgestellt. Beim Thema Kundenkontakt stellt die Autorin verschiedene Kundentypen und Tipps für die Gespräche mit ihnen vor.

Den Abschluss macht ein Blick auf wichtige Termine und Fristen für angehenden Apotheker und PTA, auf Versicherungen und das Thema BAföG-Rückzahlung sowie den ersten Notdienst als Approbierte/r.

Mein Fazit: wirklich lesefreundlich, gut strukturiert und sehr informativ!

Dr. Sigrid Joachimsthaler


Aktuelles Ausbildung

08. Dezember 2017

Neuer Gehaltstarifvertrag für Nordrhein: „Deutliches Signal gegen den...

Gute Nachrichten für ADEXA-Mitglieder im Kammerbezirk Nordrhein: Die Apothekengewerkschaft hat sich mit der Tarifgemeinschaft der Apothekenleiter...


weiterlesen

12. September 2017

Online-Umfrage von ADEXA und BVpta zur PTA-Ausbildung: Wo drückt der Schuh?

Um den gestiegenen Anforderungen in der Apotheke gerecht zu werden, muss die PTA-Ausbildung novelliert werden. Dazu müssen vor allem die...


weiterlesen

11. August 2017

Sondierungsgespräch zum PTA-Berufsgesetz und zur Novellierung der PTA-Ausbildung

Im Juni fand in Berlin ein Sondierungsgespräch zwischen Vertretern der Bundesapothekerkammer, der Apothekengewerkschaft ADEXA und des BVpta e.V. zur...


weiterlesen