ADEXA
bietet Ihnen als Gewerkschaftsmitglied einen umfangreichen beruflichen
Rechtsschutz.

Rechtsberatung

Als ADEXA-Mitglied erhalten Sie kostenlose Auskünfte und Beratung zu allen Problemen rund um das Arbeits- und Tarifrecht ab dem Tag Ihres Eintrittes. Dazu gehört auch der außergerichtliche Schriftwechsel der Rechtsabteilung mit Ihrem Arbeitgeber.

Egal, ob es sich um eine einfache Frage zu Ihren Rechten handelt (etwa „Wieviel Urlaub steht mir zu?“) oder um ein kompliziertes juristisches Problem: Sprechen Sie uns an oder nennen Sie uns Ihr Anliegen per E-Mail! Unser Tipp: Lassen Sie neue Arbeitsverträge vor dem Unterzeichnen immer von der Rechtsabteilung prüfen. Das kann viele Probleme vermeiden helfen.

Telefonische und schriftliche Rechtsauskünfte erhalten Mitglieder durch unsere kompetenten Juristinnen in der Hauptgeschäftsstelle sowie in den telefonischen Abendsprechstunden. Ihre Ansprechpartner sind entweder Rechtsanwältinnen oder für Rechtsauskünfte geschult.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ADEXA aufgrund der Rechtsschutzordnung Rechtsauskünfte nur an Mitglieder erteilen darf.

 

 

Telefonische Sprechzeiten für ADEXA-Mitglieder

ADEXA-Rechts­beratung Tel. 0 40/36 38 29
Montag bis Freitag 09:00–12:30 Uhr
Montag, Mittwoch, Donnerstag 13:30–17:00 Uhr
Dienstag 13:30–15:30 Uhr

Leitung Rechtsabteilung
Minou Hansen
Rechtsanwältin

Rechtsabteilung
Christiane Eymers
Rechtsanwältin

Rechtsabteilung
Heike Kalipke

Rechtsabteilung
Birgit Kalipke

Abendsprechstunden für Mitglieder

Dragan Pavlovic
Rechtsberatung / Mobbingberatung

Abendsprechstunden:
Mo 19:00–21:00 Uhr
Fr  19:00–21:00 Uhr

Tel.: 0 60 43 / 8 01 62 90
Mobil: 01 70 / 7 41 05 65

Tanja Kratt
Rechtsberatung / Vorstandssprechstunde

Abendsprechstunde:
Di 20:00–21:00 Uhr
Tel. 0 43 28 / 72 26 30

Rechtsanwältin Christiane Eymers
Rechtsberatung

Abendsprechstunde:
Mi 20:00–21:00 Uhr
Tel. 0 40 / 22 86 43 64

Rechtsanwältin Minou Hansen
Rechtsberatung

Abendsprechstunde:
Do 20:00–21:00 Uhr
Tel. 0 40 / 80 03 08 17

ADEXA-Rechtsschutz spart Kosten

 

Wer nicht den gewerkschaftlichen Rechtsschutz genießt, muss unter Umständen mit erheblich höheren Kosten rechnen. Bereits ein persönlicher Beratungstermin bei einem Anwalt kann eine recht teure Angelegenheit werden, da sich das Beratungshonorar nach dem Gegenstandswert bemisst. Da sind schnell Kosten fällig, die den jährlichen Mitgliedsbeitrag bei ADEXA um einiges übersteigen – für einen einzigen Beratungstermin.

Bei ADEXA hingegen haben Sie die Möglichkeit, die Rechtsberatung bei Bedarf von Montag bis Freitag in Anspruch zu nehmen – und das sogar am Abend!


Rechtsvertretung

Wann ist eine gerichtliche Klärung nötig?

Nicht immer lassen sich Konflikte mit dem Arbeitgeber friedlich lösen. Wenn alle außergerichtlichen Möglichkeiten keine Einigung herbeigeführt haben, prüft die Rechtsabteilung, ob eine arbeitsgerichtliche Rechtsvertretung hinreichend Aussicht auf Erfolg hat. Voraussetzung für eine Kostenübernahme durch ADEXA ist ein schriftlicher Antrag des Mitglieds und eine Deckungszusage durch die Rechtsabteilung.

Wer vertritt mich dann vor Gericht?

Wenn die Rechtsabteilung eine Deckungszusage erteilt hat, kann man sich als Mitglied einen Anwalt suchen. Hier geben die Juristinnen Ihnen je nach Standort auch gern eine Empfehlung. Die Selbstbeteiligung an den Prozesskosten beträgt für ADEXA-Mitglieder 150 Euro.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Voraussetzung für die finanzielle Übernahme der Rechtsvertretung ist, dass Sie bereits mindestens zwölf Monate ADEXA-Mitglied sind. Das ist in der Rechtsschutzordnung festgelegt. Außerdem gilt wie bei den meisten Rechtsschutzversicherungen auch: Die Streitigkeit darf nicht schon vor dem Eintritt bei ADEXA entstanden sein und sie darf nicht mutwillig herbeigeführt worden sein.

Buchempfehlung

Filialapothekenleitung – Rechtsfragen, Arbeitsverträge, Praxistipps.

Was künftige wie gestandene Filialapothekenleiter wissen müssen, zeigen Rechtsanwältin Iris Borrmann und Filialapothekerin Elfriede Hoffmann mit vielen Fallbeispielen aus der Rechtsberatung. Musterverträge und Merkblätter runden das Nachschlagewerk aus dem Deutschen Apotheker Verlag ab.

2., überarbeitete und erweiterte Auflage 2014; auch als E-Book erhältlich.